Heilige Räume schaffen, um den Kopf freizubekommen

Vera Griebert-Schröder verrät wie man „heilige Räume“ schaffen kann. Also Räume, Orte oder Zustände, die einem helfen, Chaos, Niedergeschlagenheit oder Überforderung ins Positive zu lenken.

Liebe Vera, Lockdown, Home-Schooling, Home-Office, Winter… das Nervenkostüm wird dünner. Wie können wir jetzt wieder Kraft tanken?

Das Schwierigste ist den Kopf wieder freizubekommen. Es ist der Weg sich ganz gezielt und bewusst vom „Chaos“ abzuwenden und die Aufmerksamkeit dem zuzuwenden, was nährt und unterstützt. Schon alleine sich vorzunehmen nur in die aufbauende Richtung zu denken, ist ein riesiger Schritt, denn das Vorhaben führt den Geist aus dem Hamsterrad. Tatsächlich kann unser Verstand nicht in zwei Richtungen gleichzeitig denken, er kann nur das eine oder das andere, also öffne ich meine Aufmerksamkeit dorthin, wo die Hilfe, die Schönheit und die Kraft liegt.

Tina Molin
Denise Siegel
Tina Molin ist Mitgründerin und Chefredakteurin von OW up!

Über die Autorin

Tina Molin

Arbeitet seit über 20 Jahren als Journalistin und hat sich schon mit vielen spannenden Themen beschäftigt. 1996 schrieb sie in Hamburg bereits über Techno, Tracks und DJs. Ab 2000 verfolgte sie für PRINZ das pulsierende Berliner Nachtleben. Später interviewte sie für BUNTE Prominente von Hugh Jackman bis Lady Gaga. Dann wurde sie Mutter – und plötzlich war die Lust weg. Daraus folgte der Blog Happy Vagina und das Interesse für weibliche Sexualität. Als Gründerin und Chefredakteurin von OW up! möchte sie Frauen inspirieren und motivieren, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen.